2011

Meistertitel im Debütjahr

In seinem ersten Jahr in der VLN Langstreckenmeisterschaft konnte Manuel Metzger auf Anhieb überzeugen und gewann gemeinsam mit Tim Scheerbarth und Carsten Knechtges die Gesamtmeisterschaft, die VLN-Juniormeisterschaft und die Serienwagenmeisterschaft. Außerdem konnte er mit dem BMW Z4 einen neuen Rundenrekord in der Klasse V5 aufstellen.

Mit insgesamt sieben Siegen und einem zweiten Platz in der Klasse sicherten sich Metzger und seine Teamkollegen den hart umkämpften Meistertitel. Zusätzlich zu den Klassensiegen war das Trio zwei Mal das schnellste Serienfahrzeug im Rennen, obwohl das Fahrzeug nicht in der schnellsten Klasse zu finden war.

2011 das bisher erfolgreichste Jahr in Metzgers Karriere und ebnete den Weg für die Einsätze in deutlich leistungstärkeren Fahrzeugen in den Folgejahren.

2011

Sieg beim ersten 24 Stunden Rennen

2011 bestritt Manuel Metzger nicht nur seine erste komplette Saison in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, er nahm auch zum ersten Mal am legendären 24 Stunden Rennen am Nürburgring teil. Das Stamm-Fahrertrio Metzger, Scheerbarth und Knechtges wurde beim 24h Rennen zusätzlich durch Philipp Leisen unterstützt.

Metzger erinnert sich gerne an das erste 24h Rennen zurück: „Die erste Runde in kompletter Dunkelheit werde ich nie vergessen, die Atmosphäre rund um die Strecke ist der Wahnsinn!“. Das Fahrerquartett und die Boxencrew des Team Black Falcon zeigten eine fehlerfreie Leistung während der gesamten 24 Stunden, sodass Metzger und seine Teamkollegen die Ziellinie als Klassensieger der Klasse V5 überqueren konnten. Zudem konnte man sich über einen herausragenden 31. Rang im Gesamtklassement freuen.