2014

Das Maß der Dinge bei den Serienwagen

In 2014 startete Manuel Metzger in der Serienwagenklasse V6 zeitweise auf bis zu zwei Porsche Carrera des Team Black Falcon und konnte zwei Rennen als Doppelsieger abschließen. Metzger stellte einen neuen Rundenrekord in der Klasse V6 auf und verfehlte dabei um nur acht Zehntelsekunden die Schallmauer von neun Minuten.

Die komplette Saison war geprägt von spannenden Kämpfen in der sehr leistungsstarken und hochklassig besetzten Klasse. Trotz der starken Konkurrenz konnte Metzger insgesamt vier Trainingsbestzeiten sowie fünf Klassensiege einfahren.

2014

Knapp geschlagen auf dem Podium

In der stark besetzten Produktionswagen-Klasse V6 wurde Manuel Metzger nur knapp geschlagen. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Tim Scheerbarth, "Gerwin" und "Philip" kämpfte Metzger die gesamten 24 Stunden mit der starken Konkurrenz. Am Ende wurde die Truppe nur aufgrund einiger technischen Probleme von der aestethic-Mannschaft geschlagen.

Die unglaubliche Leistungsdichte zeigte sich bereits in der Qualifikation, als die vier klassenschnellsten innerhalb von zwei Sekunden lagen. Durch eine nahezu perfekte Runde konnte Metzger den Porsche 911 auf die Pole-Position stellen. Am Ende der 24 Stunden standen dann der zweite Klassenrang sowie ein starker 30. Gesamtrang zu buche.