2015

Klassensieg und Gesamtrang 13

Das 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring 2015 war für Manuel Metzger ein überaus erfolgreiches Event. Neben dem Klassensieg nach 24 Stunden erkämpfte sich das Team bereits beim Qualifikationsrennen wenige Wochen vorher den zweiten Klassenrang und als dritter im Gesamtklassement den Besuch auf dem Podium. Dieses Ergebnis sicherte Metzger die Chance, beim 24 Stunden Rennen im Top-30-Qualifying anzutreten.

In den Anfangsstunden entwickelte sich der erwartete Zweikampf zwischen dem Manthey-Porsche und dem Auto von Metzger, "Gerwin", Philipp Eng und Hannes Plesse. In den Abendstunden konnte sich die Black Falcon-Mannschaft erstmals entscheidend absetzen, ehe das Duell durch einen Unfall ein jähes Ende fand. In den folgenden Stunden sicherte man sich durch schnelle und fehlerfreie Runden den Klassensieg und Gesamtrang 13.

2015

Schneller als die Porsche-Werksfahrer, zweifacher Gesamtsieg

In der VLN Langstreckenmeisterschaft überzeugte Manuel Metzger mit überragenden Leistungen. Während Metzger gemeinsam mit seinem Teamkollegen Gerwin die ersten beiden Rennen gewinnen konnte, entwickelte sich ein spannender Zweikampf mit Manthey Racing, die trotz Porsche-Werksfahrern wie den amtierenden Le Mans-Siegern Nick Tandy und Earl Bamber stets auf Augenhöhe waren. Zudem konnte Metzger im Zeittraining zum sechsten Lauf einen neuen Rundenrekord in der Klasse SP7 (Mit Tempolimit) aufstellen. Als weiteres Highlight der Saison ist mit Sicherheit der zweite Gesamtrang beim dritten VLN-Lauf zu nennen. Durch eine Trainingsverletzung verpasste Metzger schließlich das vierte Rennen, wodurch die Meisterschaftshoffnungen begraben werden mussten. Daher absolvierte er die Läufe acht und neun in einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Beim neunten Saisonrennen folgte dann das erste ganz große Highlight des Jahres: Der erste VLN-Gesamtsieg in Manuels Karriere. Die Saison sollte noch eine weitere grandiose Überraschung bereit halten: Zum zehnten und letzten Rennen kehrte Metzger zurück in den Porsche 911 GT3 Cup BF – und holte gemeinsam mit Philipp Eng und Gerwin den zweiten VLN-Gesamtsieg seiner Karriere.

2015

Doppelsieg und Rundenrekord

Beim Motorsport-Saisonauftakt in Dubai startete Manuel Metzger nach einem Jahr Serienwagenklasse in der VLN erstmals wieder in einem Porsche 911 GT3 Cup. Bei der Teaminternen Premiere der neu aufgebauten 911er konnten Fahrer und Auto auf Anhieb überzeugen und landeten am Ende einen Doppelsieg für Black Falcon in der Klasse "997". Für Metzger stand zudem mit dem Rundenrekord in dieser Klasse ein weiteres Highlight zu buche, nachdem er im Qualifying bereits erfahrene Porsche-Cup-Spezialisten auf die Plätze verweisen konnte.