Erstes Rennen als Mercedes-AMG Fahrer als Neunter beendet

Beim Saisonauftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring hat Manuel Metzger sein erstes Rennen als Mercedes-AMG Fahrer bestritten. Metzger und seine Teamkollegen beendeten das vierstündige Rennen auf dem neunten Platz.

Nach dem Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2016 startet der 31-jährige Wahlschweizer Manuel Metzger in diesem Jahr offiziell unter dem Banner des Affalterbacher Automobilbauers Mercedes-AMG. Bei den beiden Vorbereitungsrennen im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft und beim 24-Stunden-Rennen am letzten Mai-Wochenende darf sich Metzger Mercedes-AMG Fahrer nennen. Das erste dieser Rennen fand am vergangenen Samstag statt. Metzger und seine Teamkollegen Maro Engel, Adam Christodoulou und Yelmer Buurman hatten eine Menge Pech mit dem Überrundungsverkehr und Code-60-Abschnitten und verloren dadurch wertvolle Zeit. Schließlich beendeten die vier Fahrer den ersten Testeinsatz in 2017 auf dem neunten Gesamtrang als drittbester Mercedes-AMG GT3.

„Zunächst einmal freue ich mich sehr und bin stolz darauf, dass ich dieses Jahr beim 24-Stunden-Rennen als Mercedes-AMG Fahrer antreten werde. Außerdem hat es unglaublich viel Spaß gemacht nach dem langen Winter endlich wieder auf der Nordschleife zu fahren, auch wenn das Rennergebnis nicht optimal ist. Nachdem wir bei den Einstellfahrten letzte Woche nicht am Start waren, haben wir am Freitag und Samstag viele wichtige Kilometer im Hinblick auf das 24-Stunden-Rennen gesammelt und das Auto nicht beschädigt“, resümierte Metzger den ersten von zwei Testeinsätzen vor dem 24-Stunden-Rennen.

„Die Ingenieure und Mechaniker haben einen hervorragenden Job gemacht und uns ein top vorbereitetes Auto hingestellt. In meinem Stint lief der Mercedes-AMG GT3 hervorragend. Wenn wir auch weiterhin so konzentriert arbeiten, dann werden wir bis zum 24 Stunden Rennen (oben mit Minus geschrieben und hier ohne – Einheitlichkeit beachten) im Mai sehr gut aufgestellt sein.“

Bis zum 24-Stunden-Rennen steht lediglich ein weiterer Testeinsatz auf dem Programm. Am 08. April startet Metzger erneut im Mercedes-AMG Team BLACK FALCON mit dem Mercedes-AMG GT3 und der Startnummer 6 beim zweiten VLN-Lauf des Jahres. Das Rennen wird wie schon der erste Lauf live im Internet übertragen (www.vln.de) und führt über die Distanz von vier Stunden.