Doppelpodium bei Premierenrennen in China

Manuel Metzger hat beim Saisonfinale der asiatischen Blancpain GT Series in Ningbo zwei Mal Gesamtposition drei erzielt. Im Mercedes-AMG GT3 des Indigo Racing Teams absolvierte Metzger seine ersten beiden Rennen im fernen Osten und wusste mit einer starken Leistung zu überzeugen. Damit verhalf er dem Team und seinem Fahrerkollegen Roelof Bruins zum besten Ergebnis der Saison.

„Das Team ist sehr zufrieden mit unserer Leistung. Vor diesem Wochenende war die Mannschaft immer im Mittelfeld außerhalb der Top Ten unterwegs. Roelof und ich haben sehr gut harmoniert und konnten uns schnell auf ein Setup einigen, mit dem wir beide gut zurechtkamen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Team für die kurzfristige Einsatzchance und die tolle Leistung an diesem Wochenende.

„Im ersten Rennen ist Roelof den Start gefahren und musste am Start einer Kollision vor ihm ausweichen. Dadurch wurde er ans Ende des GT3-Feldes durchgereicht. Er hat sich davon nicht beeindrucken lassen und sich bis zum Boxenstopp auf Platz acht vorgekämpft. Ich habe den AMG übernommen und mich von Anfang an wohl gefühlt und gepusht. Kurz vor Rennende gab es eine Safetycar-Phase, die meine Aufholjagd auf Platz drei liegend beendete“, resümierte Metzger das erste einstündige Rennen.

„Beim Start des zweiten Laufs saß ich am Steuer und habe leider keinen perfekten Start erwischt. Dadurch habe ich ein paar Plätze verloren. Bis zum Stopp konnte ich mich wieder nach vorne kämpfen und habe das Auto früh an Roelof übergeben, da ich mit der Balance nicht zufrieden war. Das Team hat beim Boxenstopp perfekt auf mein Feedback reagiert und das Problem beseitigt. Roelof hat anschließend einen hervorragenden Job abgeliefert und sich bis auf Platz drei vorgearbeitet.“

„Vielen Dank noch einmal an Indigo Racing für den kurzfristigen Einsatz und die tolle Leistung an diesem Wochenende.“

Für Metzger ist die Motorsportsaison 2018 mit der Rückkehr aus China zunächst beendet. „Nach derzeitigem Stand war es mein letztes Rennen für dieses Jahr. In Kürze beginnen jedoch bereits die Tests für die kommende Saison, sodass ich schnell wieder im Auto sitze.“